RELING ist für Menschen in besonders belasteten Lebenssituationen da

Aus Anlass unseres 175-jährigen Jubiläums rücken wir ein besonderes Projekt in den Mittelpunkt, das wir als Pestalozzi-Stiftung Hamburg gemeinsam mit den öffentlichen Dienststellen und der Förderung durch Spenden weiter voranbringen wollen.

Unser Bestreben, den vielen Menschen mit Hilfsbedarf in der Stadt Unterstützung anzubieten, hat zur Gründung des Projektes RELING geführt. Die Anlaufstelle in der Hamburger Neustadt wird von unserer Tochterfirma „planAgentur für soziale Arbeit und Beratung“ betrieben.

Wie hilft RELING?

Matthias von Hacht von RELING mit Natja Berg und Kai Gosslar, Vorständin und Vorstand der Pestalozzi-Stiftung Hamburg

Matthias von Hacht von RELING mit Natja Berg und Kai Gosslar, Vorständin und Vorstand der Pestalozzi-Stiftung Hamburg

Das niedrigschwellige Angebot richtet sich an ALLE Personen, die aus ihrer subjektiven Wahrnehmung sozialpädagogische Hilfe benötigen und durch das Raster des Hamburger Hilfesystems fallen. Dazu zählen Menschen in besonders belastenden Lebenssituationen wie beispielsweise (drohende) Wohnungslosigkeit, Suchtkrankheit, psychosoziale Krisen oder existentielle Not. Wenn möglich unter Einbeziehung des persönlichen Umfeldes wird die Unterstützung bei Behördengängen, Arztbesuchen, der Verwaltung von Geldgeschäften und der Verwirklichung sonstiger Grundbedürfnisse angeboten.

Keine Aufgabe, keine Perspektive, kein Zuhause! Probleme, die zunehmend in unserer Gesellschaft um sich greifen. Mit Hilfe der pädagogischen Fachkräfte bietet RELING einen geschützten Raum, um in Ruhe und in vertrauensvoller Atmosphäre den Menschen die Möglichkeit zu geben, wieder Halt in ihrem Leben zu finden. Eines der Crew-Mitglieder ist Maren, eine studierte Kulturwissenschaftlerin, die in der Vergangenheit u.a. als Redakteurin für das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt gearbeitet hat. In ihrem Blog erfahren Sie mehr über diese wichtige Arbeit: https://reling-hamburg.de/reling-blog

RELING – Blog Archiv

Wie können Sie RELING und seinen Besucher:innen helfen?

Sie können helfen bei:

  • der Finanzierung und Beschaffung von geeigneten Räumen
  • der Finanzierung für Einrichtung und Ausstattung (Büro, -Möbel, Computer usw.)
  • der Finanzierung von laufenden Kosten bei der Versorgung der Besucher für z.B. Nahrungsmittel und Hygieneartikel

Auch unser Freundes- und Förderverein stellt sich hinter das Projekt RELING!

Ansprechpartner

Matthias von Hacht

Matthias von Hacht

Tel.: 040/ 35 71 86 56
Mail: kontakt@reling-hamburg.de