Assistenz zur Teilhabe

Assistenz zur Teilhabe – Wir fördern Inklusion

Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf unsere Angebote (mit Tipps!)

  • Begegnungsstätten der Ambulanten Sozialpsychiatrie (hier in Berne)

Geschichtlich gesehen, ist der Bereich der Assistenz zur Teilhabe viel jünger als die Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien – und dennoch konnten wir in den letzten Jahren eine breite Palette von Hilfsangeboten schaffen. In der Assistenz zur Teilhabe unterstützen wir Menschen mit einer geistigen Behinderung und erwachsene Menschen, die psychisch krank oder von einer Erkrankung bedroht sind, mit ambulanten Hilfen und Wohnangeboten.

Unser Anspruch: wir akzeptieren den Menschen so wie er ist, wir fördern Integration und Inklusion, und möchten die Benachteiligung der von uns betreuten Menschen in der Gesellschaft verhindern.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften und die Angebote der Ambulanten Sozialpsychiatrie und ihrer Begegnungsstätten. Nicht nur für Menschen, die bisherig kaum oder keinen Kontakt zu den Hilfesystemen hatten aber nun Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, gibt es die Angebotsberatung.

Assistenz zur Teilhabe: Historische Wurzeln, zeitgemäße Angebote
Allgemeine Fragen
Leitbild
Angebotsberatung
Ambulante Sozialpsychiatrie
Ambulante Wohngemeinschaften – AWG
Neue Angebote
Qualitätsentwicklung