Wir trauern um Karlheinz Reher

Chronist im Alter von 90 Jahren verstorben.

Karlheinz Reher bei der Vorstellung der Chronik Anfang 2015

Karlheinz Reher bei der Vorstellung der Chronik Anfang 2015

Die Pestalozzi-Stiftung Hamburg trauert um Karlheinz Reher, der am 10. März 2018 im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie!

Der ehemalige Diplom-Volkswirt lebte mit seiner Frau in Aumühle. Von 1937 bis 1943 war er zusammen mit 42 Kindern im Pestalozzi-Heim in Hamburg Ohlstedt untergebracht. Nach seinen eigenen Worten verlebte er dort eine wunderschöne Jugend. Die aus diesen Erfahrungen entstandene positive Grundhaltung und die Dankbarkeit gegenüber der Stiftung brachte ihm im hohen Alter dazu, sich der schwierigen Aufgabe zu stellen, unser Archiv zu ordnen und eine Chronik über unsere Stiftung zu schreiben. Sie erschien 2014 unter dem Titel “Im Strom der Zeit – Die Geschichte der Pestalozzi-Stiftung Hamburg 1847 – 2014”.

Herr Reher wird uns allen stets in guter Erinnerung bleiben und wir werden seiner in Ehren gedenken. Wir sind ihm zu großen Dank verpflichtet.

– Verwaltungsrat, Vorstand, Mitarbeitervertretung und die Mitarbeitenden der Pestalozzi-Stiftung Hamburg