Hamburger Spendenparlament unterstützt Projekte der Pestalozzi-Stiftung!

image_print

Hamburger Spendenparlament

Die Parlamentarier des Hamburger Spendenparlamentes stimmten am 8. August im Hörsaal A der Universität Hamburg unseren Förderanträgen in Höhe von insgesamt 18.650 Euro zu. Die Pestalozzi-Stiftung Hamburg bedankt sich herzlich für diese finanzielle Hilfe!

Die Fördersumme unterteilt sich auf 9.850 Euro für die Finanzierung der Raum- und Büroausstattung unseres geplanten neuen Familienhebammenprojektes in Bergedorf-West und 8.800 Euro für die Erweiterung und den Umbau des Wohnhauses in Altona-Nord.

Das geplante Familienhebammenprojekt in Bergedorf-West umfasst die Bereiche Gesundheitsvorsorge, altersgerechter Umgang mit dem Säugling, Förderung des Selbsthilfepotenzials von Frauen, Integration in geeignete bereits vorhandene Angebote, Begleitung zu Arztbesuchen, Psychosoziale Beratung und das Erkennen und Verhindern von Überforderung, Vernachlässigung und Gewalt. Ziel des Projektes ist, Schwangere, Mütter und junge Familien zu unterstützen, sie in ihrer neuen Lebenssituation zu begleiten und Verfestigungen und Problemlagen vorzubeugen und zu vermeiden.

Der Förderbetrag für unser Kinder- und Jugendwohnhaus in Altona-Nord werden wir dazu verwenden, das Haus so zu vergrößern, dass wir das Platzangebot hier in Zukunft erweitern können.

Kommentare sind geschlossen