“Phillipp Lahm Sommercamp” in Mölln

Philipp Lahm Sommercamp

In der ersten Augustwoche fand in Mölln das “Philipp Lahm Sommercamp” statt. Die Hälfte der teilnehmenden zehn- bis dreizehnjährigen Mädchen und Jungen hatte sich erfolgreich über das Hamburger Abendblatt um einen der begehrten Plätze beworben und die andere Hälfte war – wie auch einige von der Pestalozzi-Stiftung Hamburg betreute Kinder – von sozialen Einrichtungen vermittelt worden.

Im Mittelpunkt des Philipp Lahm Sommercamps steht die Entwicklung der Kompetenzen in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Persönlichkeit. In Workshops, die z.B. in zeltartigen “Entdeckerwürfeln” auf dem Gelände der Jugendherberge Mölln stattfanden und bei gemeinsamen Spielen und Unternehmungen wurde den Kindern Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung vermittelt, und die Kinder konnten ihre sozialen Fähigkeiten entwickeln.

Als besonderes Highlight hatte es sich der Fußballprofi Phillip Lahm trotz der intensiven Saisonvorbereitung beim FC Bayern München nicht nehmen lassen, an einem Tag auf einen Besuch vorbeizuschauen. Die Kinder waren von der Begegnung mit Philipp Lahm sehr beeindruckt und berichten unter anderem davon, neue Freunde gefunden zu haben.

Verantwortlich für das Konzept und die Umsetzung sind Soziologen, Pädagogen, Sozial- und Sportwissenschaftler aus dem Hause spiel & sport team in enger Zusammenarbeit mit Philipp Lahm und seiner 2007 gegründeten Philipp Lahm-Stiftung für Sport und Bildung. Das Sommercamp konnte in diesem Jahr – nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung des RTL-Spendenmarathons – erstmals auch außerhalb Münchens stattfinden. Die Pestalozzi-Stiftung Hamburg freut sich – auch im Namen der von ihr betreuten Kinder – natürlich besonders, dass die Wahl dabei auf das Hamburger Umland fiel!

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön von Hamburg nach Bayern!

Bildquelle: Karina Ullritz

Kommentare sind geschlossen