Während “Corona”: Empfehlungen zur Stärkung des Lokalen

Auf dieser Seite sammeln wir unter den Mitarbeitenden Empfehlungen zur Stärkung des lokalen Handels, Geschäfte und Handwerk während dieser Herausforderung.

Kleiner Hinweis außer der ‘Reihe’: schon mit Beginn der Corona-Krise haben viele angefangen, sogenannte “Community masks” zu produzieren. Ab dem 27. April wird es ernst, dann muss man im öffentlichen Nahverkehr, im Einzelhandel und auf den Wochenmärkten solche Masken bzw. Gesichtsschutz tragen. In Bergedorf-West gibt es daher eine Aktion unseres Projekts F.aktiv

View this post on Instagram

Ab dem 27. April sind Gesichtsmasken bzw. ein Mundschutz aufgrund der Corona-Pandemie auch in Hamburg im öffentlichen Nahverkehr, im Einzelhandel und auf Wochenmärkten für alle Pflicht. Viele Leute sind ratlos, wo die herkommen sollen, dabei sind die Anforderungen an die Machart momentan nicht sehr streng und es gibt viele Möglichkeiten zum Selbermachen 😷. Jetzt gibt es eine neue Initiative von unserem sozialräumlichen Projekt F.aktiv (Familienaktivierungsteam) in Bergedorf-West. Interessiert am Mitmachen? Die Kontaktdaten findet Ihr auf pestalozzi-hamburg.de/faktiv-bergedorf-masken #pestalozzistiftunghamburg #faktiv #familienaktivierungsteam #hamburg #bergedorf #bergedorfwest #sozialraum #solidarität #coronavirus #corona #covid19hh

A post shared by Pestalozzi-Stiftung Hamburg (@pestalozzistiftung.hamburg) on

Mehr & bei Lust am Mitmachen: Kontakt hier.

Update: Die ersten Masken!

Buddels Gasthaus & Weinbar in der Speicherstadt arbeitet mit einigen Lieferanten zusammen und liefert lokale, saisonale Zutaten zum Selberkochen, Wein (logisch) 🍷 und andere Getränke – #vonzuhausefürhause (volles Angebot hier als PDF)

View this post on Instagram

. BUDDELS bringt’s!!! Liebe Freunde vom BUDDELS, wir haben uns in dieser für allen schwierigen Zeit etwas Gedanken gemacht, wie wir nicht nur für uns, sondern auch für unsere Lieferanten und am Ende natürlich auch für Euch etwas Sinnvolles auf die Beine stellen können. Da Ihr momentan ja nicht zu uns kommen könnt und Ihr auf unsere leckeren Speisen & Getränke verzichten müsst, kommen wir jetzt einfach zu Euch! Wir haben uns mit einigen unserer Lieferanten in Verbindung gesetzt und Euch passend zur Jahreszeit eine kleine Auswahl zusammengestellt. Frischer Spargel vom @hof_soltau aus Barsbüttel/Stemwarde, Kartoffeln vom Hof Posewang aus Oststeinbek. @knuthansendrygin aus Hamburg/Lokstedt, @brauderbier aus Bargteheide, @nordcoastcoffee von unserem Nachbarn in der Deichstraße und selbstverständlich eine kleine Auswahl unserer leckeren Weine. Weitere Infos und Bestellungen per Mail an ch@buddels.de oder telefonisch unter 0173-9729538 . @carl.philipp vielen Dank für die tollen Fotos!!! . #heimatliebe #vonzuhausefürzuhause Das #BUDDELS #Gasthaus & #Weinbar im Alt – Hamburger Bürgerhaus in der historischen #Deichstrasse in #Hamburg zwischen #Elbphilharmonie und #Altstadt freut sich auf Euch! Ob zum #Mittagstisch oder geselligem #wineanddine, wir sind gerne Eure #Gastgeber!

A post shared by BUDDELS Gasthaus & Weinbar (@buddels_gasthaus_weinbar) on

Super Fleißarbeit! Google-Map: “Schlemmen in Corona-Zeiten: Hamburger Restaurants mit Abhol- und Lieferservice”

Viele Hamburger Restaurants bieten seit ihrer Corona-bedingten Schließung Liefer- und/oder Abholservice an. Ich habe eine Google-Map mit Empfehlungen zusammengestellt.

Gepostet von Sozialgeschnatter.de am Sonntag, 12. April 2020

“Zeig dich lokal”: “Unterstütze Lokale Unternehmer, die auf Grund von Covid-19 Ihre Verkaufskanäle anpassen müssen” https://zeig-dich-lokal.de

Ole aus der Kita Piraten-Nest in St. Pauli weist auf die Spendenaktion der ‘Clubstiftung Hamburg’ hin: viele Clubs stehen jetzt kurz vor der Zahlungsunfähigkeit und brauchen Spenden https://clubkombinat.de/s-o-s-save-our-sounds & http://clubstiftung.de/#SPENDEN

(Update 6. April: es gibt ein Hilfspaket für die Clubs)

Weitere Spendenmöglichkeit: https://clubkombinat.de/sos-support-now/ Weitere Solidaritäts-Aktivitäten: https://unitedwestream.hamburg

12. Mai: https://keinerkommt.de. Tickets 22 €, bis 14 Jahre: 11 € (mit extra Familienprogramm). Mit einer größeren Spende könnt Ihr sogar persönliche Grußbotschaften Eurer Lieblingskünstler bekommen.

Oles Kollegin Nina schreibt: Der Kinder-Second-Hand-Laden fux vintage wurde von einer ‘ehemaligen Kita-Mutter’ der Kita Piraten-Nest aufgebaut. Es gibt tolle Möglichkeiten, wie man auch während der Schließung einkaufen kann (Hamstertüten) oder um sich (in den sozialen Medien) inspirieren lassen kann! Gutscheine gibt es auch!

⚡️SUPPORT YOUR LOCALS⚡️ Um ohne Onlineshop die nächsten Wochen nicht komplett ins Schleudern zu geraten, könnt ihr ab…

Gepostet von fux vintage am Montag, 16. März 2020

Bei https://www.handmadeinstpauli.com ist alles fair und lokal produziert.

💕Ihr Freiheitsliebenden, wir halten den Laden vorübergehend geschlossen.Checkt gerne regelmäßig die Stories oder…

Gepostet von IKSI – XXII Streetwear am Dienstag, 17. März 2020

Petra aus der Jugendhilfe: “Das Vistro im Kulturzentrum Brakula in Bramfeld liefert nun jeden Tag von 13 – 21 Uhr Pizza in einer Entfernung von 7 km ums Brakula rum. Außerdem kann man die Pizzen auch im Vistro abholen”

Simone (ASP) macht auf ein Google Docs-Dokument aufmerksam: Corona in Hamburg – #shoplocal Die Urheber dazu: “Zweck dieser Liste ist es, Möglichkeiten zum lokalen Einkauf in Hamburg aufzuzeigen. Vieles geht (Stand 21.03.) auch per kontaktloser Abholung. Ergänzt diese Liste gerne mit weiteren Möglichkeiten”. Von Simone auch der Tipp: #gutscheinestattklopapier

View this post on Instagram

Liebe Freunde, wenn ihr uns unterstützen wollt, sichert euch jetzt einen Restaurant-Gutschein. So helft ihr uns, damit wir alle gemeinsam ab dem 1 Tag nach der Krise für euch da sein können. Unser Betrieb ist geschlossen, so wie viele andere Restaurants und Bars in Hamburg sind wir in dieser schwerer Zeit auf Hilfe angewiesen, damit wir auch in der Zeit danach euch leckeres Essen und tolle Weine servieren können. Die Gültigkeit der Gutscheinen ist unbeschränkt, ihr helft uns beim Überleben des Betriebs, sichert die Arbeitsplätze all unserer Mitarbeiter und esst und trinkt nach Ablauf der Krise wie die Könige. Danke und #andratuttobene ❤️#unterstützkleinelädenundlokale #bepositiv #welovehamburg #wearehamburg

A post shared by Dal Fabbro Ristorante& Enoteca (@dalfabbrowinebar) on

Christian vom Vorstand findet gut: “Pay Now Eat Later: Werde zum Retter deines Lieblings-Restaurants. Jetzt Gutschein kaufen und existenzbedrohten Läden helfen, die Krise zu überstehen (& Nach der Krise lecker essen)”

View this post on Instagram

#paynoweatlater

A post shared by #PayNowEatLater (@paynoweatlater.de) on

Julia vom Qualitätsmanagement weist auf supportsmallbusiness.de hin. Aktuelles Motto: “Rette deinen Lieblingsladen. Finde Einzelhändler in deiner Umgebung.
Lass dich beraten und kaufe lokal anstatt beim großen Versandhändler.”

Henriette von der GBS Altrahlstedt hat einen Flyer vom Lieferservice von https://www.onlineshop-altesland.de im Briefkasten vorgefunden und fand die Idee gleich lecker (obacht: fragt, wenn Ihr in Hamburg wohnt, erstmal an, ob Ihr noch im Liefergebiet wohnt)

Henriette weist außerdem auf einen Abendblatt-Artikel hin: “Soziale Medien machen ihrem Namen zurzeit alle Ehre – mit neuen Plattformen, die Unternehmen in der Nachbarschaft unterstützen”. Mit dabei:

https://www.instagram.com/stayathomefood_hamburg
https://www.instagram.com/supportyourlocal_hh
https://www.instagram.com/locals.hamburg
https://www.instagram.com/support_our_locals/

Auch Christian vom Vorstand findet: jetzt ist eine besonders gute Zeit für “lokales Einkaufen”


Viele Tipps beziehen sich auf Buchhandlungen. Ab dem 20. April dürfen die meisten wieder aufmachen. Viele halten ihre Lieferdienste aufrecht. ‘Denkt’ weiter lokal, und achtet auf Euch selbst und alle.

Sibylle aus der Ambulanten Sozialpsychiatrie und ihre Kollegin Andrea machen darauf aufmerksam, dass viele (gerade kleinere) Buchhandlungen Lieferservices eingerichtet haben, zum Beispiel bringt die Buchhandlung Lüders im Heußweg Bücher mit dem Fahrrad nach Hause – Bestellung im Onlineshop oder unter 040 405727.

Ihr lieben Freund*innen des Hauses,ab heute ist unsere Buchhandlung leider geschlossen!Das ist sehr traurig, weil wir…

Gepostet von Buchhandlung Lüders am Dienstag, 17. März 2020

Die Buchhandlung der Wahl der Kita Piraten-Nest ist (lokalerweise!) cohen + dobbernigg im Karoviertel, auch hier wurde der Service erweitert. Praktisches Fahrradkörbchen!

View this post on Instagram

❤️ D A N K E ! Ihr alle unterstützt uns so toll, wir freuen uns, sind begeistert und gerührt! Hier noch einmal ein Hinweis zu Bestellungen über unseren ONLINESHOP : Zustellung oder Abholung sind schneller als Versand! Dafür klickt Ihr bei der Bestellung auf "Abholung", auch wenn wir zustellen sollen, dann schreibt einfach "zustellen" ins Bemerkungsfeld. (Anschrift angeben!) Gerne könnt ihr auch anrufen (040 40185110) oder per Mail (buch@codobuch.de) bestellen. Selbstverständlich könnt ihr auch weiterhin unseren portofreien Versand wählen! Wir freuen uns von Herzen über JEDE Bestellung und sind von 10-18 Uhr vor Ort. Bitte geht nicht extra los um eure Bücher, Spiele, CDs etc. abzuholen, wir kommen gerne zu euch, haben eine Rechnung, unser mobiles EC-Gerät und Wechselgeld dabei! Natürlich könnt ihr auch überweisen oder per PayPal bezahlen. Danke und liebe Grüße an euch großartigen Kundinnen und Kunden – ihr fehlt uns! Eure sechs CoDos #zustellung #lieferung #lieferservice #versand #codobuch #indiebuchhandel #herausragend #karoviertel #schanzenviertel #stpauli #hamburg #hh #zusamnenhalten #zuhausebleiben

A post shared by cohen+dobernigg BUCHHANDEL (@codobuch) on

Verwaltungsleiter Heiner kauft seine Bücher bei Hartmann in Barmbek. Dort gibt es einen Abholservice von Dienstag bis Freitag zwischen 10 und 14 Uhr . Die Bestellungen können per Mail oder im Online-Shop aufgegeben werden. “Offline” kann man eine Bestellung in den Briefkasten werfen.

Liebe Kundinnen, liebe Kunden!Aufgrund neuer Bestimmungen dürfen wir einen Abholservice an der Buchhandlung…

Gepostet von Buchhandlung Hartmann am Montag, 23. März 2020

Überhaupt:

Die Empfehlung hatten wir die erste Woche unter “Tipps gegen den Corona-Koller” (‘wie Ihr Eure Zeit nicht nutzen solltet’). Auch wenn es bei einigen Haarschöpfen immer ernster wird: wartet doch am besten bis die Profis wieder aufhaben. Zur Warnung: bento.de.

Update 4. Mai: Man darf unter Auflagen und teilweise mit langen Termin-Vorlaufzeiten wieder zum Friseur 😉

Ein gut gemeinter Hinweis, Anja und Team

Gepostet von Haar Dock am Montag, 30. März 2020