Ehrung für die Arbeit am Pestalozzi-Jahres-Kalender 2019

Was machen die denn da bloß solange?

Fotografieren erscheint im digitalen Zeitalter ein leichtes Unterfangen zu sein, spontan und schnell getan. Fünf Hamburger Fotografinnen und Fotografen verdeutlichten im Wohnhaus Bahrenfeld, wieviel Arbeit und wieviel Zeit notwendig ist, um ein wirklich tolles Foto zu schaffen. Daher irritierte es die Jugendlichen zu Beginn, wenn für die Erstellung des einen Fotos schnell mal zwei Stunden und sehr viele Aufnahmen gebraucht wurden. Auf das nun fertige Gesamt-Produkt, den Jahreskalender 2019 mit dem schönen Titel “Leben lernen” sind alle Jugendlichen, Mitarbeitende des Wohnhauses und die ehrenamtlich tätigen Fotografinnen und Fotografen stolz. Die großartigen Fotos werden sehr schön mit vielen Informationen über die Arbeit im Wohnhaus ergänzt, die von den Mitarbeitenden und auch von den Jugendlichen selbst erstellt wurden.

Saskia Weiß, die Gesamt-Leiterin der Kinder- und Jugendhilfe, dankte gestern in ihrer Rede allen Beteiligten für die tolle Arbeit. Sie berichtete, wie sehr sie gestaunt hat, als sie den Kalender zum ersten Mal zu Gesicht bekam. Emotionaler Höhepunkt der kleinen Feier war die Rede eines der Jugendlichen, der mittlerweile aus dem Wohnhaus ausgezogen ist und sich für die wichtige und hilfreiche Unterstützung bedankte.

Wenn Du an dem tollen Kalender interessiert bist, melde Dich unter spenden@pestalozzi-hamburg.de. Wir freuen uns über Deine Spende und senden Dir den Kalender sofort zu.

Vom 11. Dezember an werden die Fotos im Museum des FC St. Pauli ausgestellt werden. Wir werden rechtzeitig über die Vernissage berichten.

image_pdfimage_print