Charity-Lunch: “Hensslers Küche” kocht Kinder-Gerichte

Im Mai wird das Inklusions-Projekt “Lecker hoch Drei (Dinners för Kinners)” die Arbeit aufnehmen und zunächst ca. 2.000 Mahlzeiten mit gesundem und leckeren Essen für Kinder in Kindergärten der Kirchenkreise Hamburg-Ost und Hamburg-West/Südholstein und der Pestalozzi-Stiftung Hamburg herstellen. Die Projektentwicklung wurde von der Aktion Mensch e.V., der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg und von vielen Spendern wirtschaftlich gefördert. Ziele des Projekts sind die Schaffung weiterer Arbeitsplätze für Menschen mit schwerer Behinderung in Hamburg sowie die Umsetzung eines ökologisch nachhaltigen Verpflegungskonzeptes.

Der Geschäftsführer von hamburg work, Kai Gosslar und Steffen Henssler, der Schirmherr für den neuen Betrieb, begrüßten am 8. Februar 2018 viele Unterstützer für dieses “Leuchtturm-Projekt” (Silke Schwartau, Leiterin der Verbraucherzentrale Hamburg und Unterstützerin in ihrem Grußwort) zu einen Charity-Lunch in “Hensslers Küche”. Diese hatte sich sehr kreativ auf das Thema eingestellt und servierte u.a. leckere “Pausenbrote”, (Lachs-)Fischstäbchen und Hühnerfrikassee.

Landespastor Dirk Ahrens ging in seinem Grußwort am praktischen Beispiel des Kindes einer Freundin auf die gelungene Umsetzung der Ansprüche von “Lecker hoch Drei” ein – gesundes Essen herzustellen, nachhaltig und öko-fair zu wirtschaften. Nicht zuletzt: Menschen, denen es sonst schwer oder gar unmöglich gemacht wird, können ihre Talente und Fähigkeiten einsetzen, bekommen einen Arbeitsplatz und Wertschätzung.

Kai Gosslar stellte Planung und Entwicklung des Projekts zum Betrieb vor und begründete, warum dafür notwendigerweise Anschubhilfen gebraucht werden. Er bedankte sich herzlich bei allen bisherigen Spendern und warb um weitere Unterstützung.

Eine Möglichkeit dazu besteht bei der großen Gala für “Lecker hoch Drei”, die am 9. Juni im Zusammenhang mit dem Start des Catering-Betriebs in “Alma Hoppes Lustspielhaus” stattfinden wird. Veranstalter sind der Freundeskreis der Pestalozzi-Stiftung Hamburg und hamburg work. Alle Künstler treten gratis auf und es gibt es große Tombola mit vielen sehr speziellen Preisen, die Sie nicht kaufen können.

Bilder: Marion von der Mehden

image_pdfimage_print

Kommentare sind geschlossen.