Steffen Henssler zu „Gesundes Essen für Kinder“

Steffen Henssler zu „Gesundes Essen für Kinder“

 

Schirmherr Steffen Henssler

Schirmherr Steffen Henssler

Am Donnerstag, den 14. Januar 2016 stellen die Pestalozzi-Stiftung Hamburg und hamburg work das Inklusionsprojekt „Gesundes Essen für Kinder“ vor.

Am Pressegespräch im Gemeindehaus der Michaelis-Kirche wird auch der Schirmherr Steffen Henssler teilnehmen. Das Projekt wurde zusammen mit den Ev.-luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein und dem Ev.-luth. Kirchenkreis Hamburg Ost entwickelt. Die Organisationen haben gemeinsam einen täglichen Bedarf von rund 12.000 Essen. Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Handicap besteht die ausdrückliche Zielsetzung, ein ökologisch ressourcenschonend und nach aktuellen Erkenntnissen gesund hergestelltes Essen anzubieten.

Die Projektphase ist nun abgeschlossen, geplanter Start-Termin für den Betrieb ist Ende 2016. Für die geplante Zentralküche werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Gewerberäume in einem Gewerbegebiet in Hamburg-Bahrenfeld genutzt werden. Entscheidungen für die Bezuschussung der Einrichtung des Betriebes werden seitens der Aktion Mensch und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (Integrationsamt) voraussichtlich im Januar/Februar 2016 getroffen. Von beiden Institutionen gibt es positive Signale.
Umgesetzt werden soll das Cook&Chill-Verfahren. Dabei wird das Essen kurz vor des Erreichens des End-Garzeitpunktes „schockgekühlt“. Die so produzierten Speisen können bis zu 72 Stunden vorm Verzehr kühl gelagert werden, bevor sie in den Kindertagesstätten regeneriert und serviert werden. Dieses Verfahren bietet sowohl wesentliche Vorteile bezüglich der Qualität der Speisen, als auch bezüglich der zeitlichen Gestaltung der Produktion und der Arbeitsabläufe, da die Produktionszeit von der Auslieferungszeit zeitlich entkoppelt werden kann. Dieses bietet auch eine günstige Voraussetzung für die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen. Link zu Gesundes Essen für KinderDas Kita-Catering-Vorhaben soll als Betriebserweiterung
von hamburg work realisiert werden. hamburg work ist eine 100%ige Tochter der Pestalozzi-Stiftung Hamburg.

 

Kommentare sind geschlossen